Flurbereinigung Brockhagen übernommen

FLB BrockhagenDas mit 56km² größte Flurbereinigungsgebiet NRW – die Flurbereinigung Brockhagen – ist übernommen und der Kreis Gütersloh wieder katasterführende Stelle. Seit Inkrafttreten der Neuordnung 2012 war die Bezirksregierung Detmold Ansprechpartner für Grundstückseigentümer und alle weiteren Nutzer. Auszüge aus dem Liegenschaftskataster und Datenabgaben waren nur über die Bezirksregierung erhältlich. Für alle Beteiligten war diese Zweiteilung der Zuständigkeit der Katasterführung mit erhöhtem Arbeitsaufwand verbunden.

Mit dem Abschluss des Flurbereinigungsverfahrens und der Übernahme der Katasterdaten ist nun der Kreis Gütersloh wieder kreisweit für die Führung des Liegenschaftskatasters zuständig. „Katasterauskünfte, die zum Beispiel Gemeinden, Architekten oder Vermessungsbüros als Planungsgrundlage nutzen, können damit wieder zentral beim Kreis eingeholt werden“, erklärt Carsten Tannhäuser, Leiter der Abteilung Geoinformation, Kataster und Vermessung des Kreises Gütersloh. Er ergänzt: „Das Liegenschaftskataster des gesamten Kreises wird nun vollumfänglich bei uns geführt.“

Für die Nutzer bedeutet dies ab sofort bei allen Fragen zur Liegenschaftsauskunft und für Datenabgaben nur noch einen Ansprechpartner. Amtliche Auszüge erhalten Nutzer für das gesamte Kreisgebiet bei der Katasterauskunft (05241 – 85 1772 oder katasterauskunft@kreis-guetersloh.de) des Kreises Gütersloh und auch der freie Download von nicht amtlichen Liegenschaftsdaten über das OpenData-Portal ist nun kreisweit möglich.

Erweiterung des OpenData-Angebotes: jetzt auch NAS-Daten ohne Eigentümer frei abrufbar

opendataSeit September 2018 haben Nutzer die Möglichkeit, Daten des Liegenschaftskatasters (ALKIS) über eine webbasierte Anwendung in einem beliebigen Ausschnitt kostenfrei und tagesaktuell herunterzuladen. Wurden bislang die insbesondere von Architekten und Planungsbüros nachgefragten Datenformate DXF (s/w und Farbe) und ESRI-Shape angeboten, sind Liegenschaftsdaten ab sofort zusätzlich auch im GML-Format als NAS-Datei (ohne Eigentümer) verfügbar. Da die NAS-Dateien einem genormten Format entsprechen, können die Daten mit gängigen GIS-Programmen (ArcGIS, QGIS) verarbeitet und gelesen werden. Damit rundet der Kreis Gütersloh sein Angebot an kostenfreien, rund um die Uhr verfügbaren und aktuellen Katasterdaten ab.

Hinweis:
Eigentümerinformationen können auf diesem Wege aus Datenschutzgründen nicht bereitgestellt werden. Für amtliche Katasterauszüge mit Eigentumsnachweis stehen Ihnen die Mitarbeiter der Katasterauskunft (05241 – 85 1772 oder katasterauskunft@kreis-guetersloh.de) zur Verfügung.

Neue Karte mit Frühförderstellen im Kreis Gütersloh

unfallhäufungsstellenDer Kreis Gütersloh hat für den Bereich der Frühförderung eine neue Kartenanwendung erstellt. In dieser Anwendung können Sie sich die Standorte der heilpädagogischen und interdisziplinär arbeitenden Frühförderstellen anzeigen lassen. Durch eine hinterlegte Abfrage ist es möglich, alle Frühförderstellen zu finden, die mobil im jeweiligen Ort arbeiten.
Diese Kartenanwendung soll die Nutzer darin unterstützen, einen ortsnahen Anbieter von Frühförderleitungen zu finden. Hierfür ist auch eine in der Werkzeugliste hinterlegte Umkreissuche nutzbar. Auch Bushaltestellen und Kindertageseinrichtungen können in der Anwendung optional dargestellt werden.
Weitere Informationen finden Sie auch im Internetangebot des Kreis Gütersloh.

Unfallhäufungsstellen im Kreis Gütersloh – jetzt Online abrufbar

unfallhäufungsstellenGibt es besondere Gefahrenpunkte auf dem Schulweg der Kinder? Wo muss man auf dem Arbeitsweg besonders achtsam sein? Wo verbergen sich Gefahrenzonen für Fußgänger und Radfahrer? Antworten darauf gibt eine neue Online-Karte der Abteilung Straßenverkehr, sogenannte Unfallhäufungsstellen markiert. Mit diesem neuen Serviceangebot können sich Interessierte ab sofort darüber informieren, wo es im Straßenverkehr besonders häufig „kracht“.
Sobald sich an einer Stelle innerhalb eines Jahres nach ähnlichem Muster drei oder mehr Unfälle eignen, sprechen die Experten von sogenannten Unfallhäufungsstellen. Dabei unterscheiden sie zwischen der Schwere der Schäden und den Ursachentypen.
Anschließend ist es Aufgabe der Abteilung Straßenverkehr, die Unfälle auf Parallelen zu prüfen und Verbesserungsmaßnahmen, wie z.B. Optimierung der Beschilderung und/oder Fahrbahnmarkierung, eine Reduzierung der Geschwindigkeit oder die Installation einer Ampel sein.
Mit der neuen Kartenanwendung, die von der Abteilung Straßenverkehr des Kreises Gütersloh laufend aktualisiert wird, können sich Interessierte schnell einen Überblick verschaffen, Luftbilder von den Gefahrenzonen ansehen und weiterführende Informationen zu der jeweiligen Unfallhäufungsstelle und den Verbesserungsmaßnahmen finden.

ALKIS-Daten nun gemeindeweise als ESRI-Shape-Paket zum Download verfügbar

Die Bereitstellung von Katasterdaten (ohne Eigentümer) als vorgefertigte Download-Pakete ist überarbeitet worden. In unserem OpenData-Download-Bereich finden Sie ab sofort die Liegenschaftsdaten im ESRI-Shape-Format gemäß dem AdV-Profil pro Gemeinde aufbereitet. Die Pakete werden wöchentlich aktualisiert.

Zusätzlich bieten wir Ihnen hier auch weiterhin die Katasterdaten als NAS-Datei – ebenfalls gemeindeweise aufbereitet – als wöchentlich aktualisertes Paket an.

Für einen Bezug von Katasterdaten in einem frei definierbaren Bereich steht Ihnen unsere OpenData-Anwendung zur Verfügung.